Rheingrafenstein

Für 2 – 6 Spieler ab 6 Jahre

Ein Spiel, bei dem die Spieler den Schatz von Rheingrafenstein suchen. Der Spieler der den größten Wert an Schätzen findet, ist der Gewinner.

Spielmaterial:

  • 1 Spielplan

  • 6 Raumkarten

  • 60 Schatzkarten

  • 6 Spielfiguren

  • 1 Würfel

    • Aufbau:

      Der Weg wird hingelegt. Die Raumkarten werden gemischt und verdeckt an dem Weg verteilt. Jeder sucht sich eine Spielfigur aus und stellt sie auf dem Startfeld.

      Die Schatzkarten werden gemischt und verdeckt neben dem Spielplan gelegt.

      Spielverlauf:

      Der jüngste Spieler fängt an, würfelt und zieht so viele Felder weiter, wie er gewürfelt hat. Kommt er dabei auf/in einem Raum, dreht, wenn sie noch nicht aufgedeckt ist, die Raumkarte um, zieht eine Schatzkarte und nimmt sie an sich. Wird die Schatzkammer mit den Rüstungen aufgedeckt zieht er 3 Schatzkarten.

      Bei aufgedeckten Räumen wird eine Schatzkarte gezogen, wenn man auf einen der Gegenstände kommt. z.B. Regal, Schrank, Schatztruhe usw.

      Es gibt Schatzkarten mit oder ohne Schatz und mit Ereignissen.

      In den Räumen darf bei jedem Zug, nur einmal die Richtung zur Seite hin, geändert werden. Auf dem Weg kann einmal die Richtung geändert werden.

      Die Schätze müssen zum Ausgang gebracht werden, es können höchstens 2 Schätze auf einmal transportiert werden. Die Schätze die der Spieler zum Ausgang gebracht hat, zählen als Punkte.

      Spielende:

      Sind keine Schatzkarten mehr da, ist das Spiel zu Ende und die Spieler zählen ihre Schätze. Sind auf der Karte mehrere Teile abgebildet zählt jedes als ein Schatz. Der Spieler mit den meisten Schätzen ist der Gewinner.


      Viel Spaß euer Spielerfinder Georg Rönnau



      www.kreativzeitnetz.de

      © Georg Rönnau,

      Deezbüll Deich 4,

      D-25899 Niebüll,

      E-Mail: georg@kreativzeitnetz.de